Plexiglas Mini ITX Gehäuse „Shine“

Update 14.04.2010

Nach einer langen unfreiwilligen „Pause“ geht es nun endlich weiter. Gestern konnte ich dann endlich ein paar Aluprofile holen. 2 Meter 10x10mm Vierkantprofil und 2 Meter 10x10mm Alu-Winkelprofil.

Das Zuschneiden der Teile hat mich einen ganzen Tag gekostet. Ich weiß das ist sehr lange aber unsere „Billig-Kap-Gehrungssäge“ musste erst lange justiert werden, ehe diese auch nur annähernd genau im WInkel Sägen konnte. Nach knapp einer Stunde habe ichs dann doch noch auf eine Genauigkeit von +- 1 mm geschafft. Welch ein Wunder bei einer 50 Euro Maschine. Dann war ich weitere Stunden damit beschäftigt jedesmal den Anschlag neu auszurichten und die Teile letztendlich zu Sägen und danach zu Feilen und die Kanten brechen.

Anschließend war ich dann damit beschäftigt die Löcher zu Bohren und M3 Gewinde hineinzuschneiden

Und mit ein paar Teilstücken das Gehäuse einmal aufbauen. Damit ich auch mal sehe ob sich meine Wochenlange Arbeit auch bezahlt gemacht hat. Naja viel kann man noch nicht sehen aber ich weiß jetzt schonmal, dass die Löcher passen :).

Erstmal die „Grundprofile“ auf die Bodenplatte schrauben

Und mal eine Seite und die Rückwand befestigen…

Mit den Spaltmaßen bin ich eigentlich auch ganz zufrieden. Nur die „Eckpfeiler“ könnten ein Stückchen länger sein aber alles halb so wild. Nachdem die ganze Elektronik eingebaut wurde, sieht man davon sowieso nicht mehr viel.

So Morgen gibts ganz sicher das nächste Update. Einen keinen Vorgeschmack. Es ist eine gedämpfte Festplattenaufhängung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.