Seitenfenster aus Plexiglas für 3,5″ Festplatte

Heute mal ein PC-Mod etwas anderer Art. Den Computer mit Seitenfenster gibt es ja schon massig auf dem Markt und ist mehr oder weniger Serie, also nichts mehr Außergewöhnliches.

Deswegen modden wir heute mal eine Festplatte. Diese soll nun ein Fenster bekommen damit man der Platte beim Arbeiten zusehen kann.

(Dieser Mod ist ein wenig Riskant und ihr könnt euch dabei leicht die Platte zerstören, da auch nur ein kleines Staubkorn die Platte bzw. den Schreib-Lesekopf zerstört.) Ich habe eine nicht mehr gerbauchte 5 Jahre alte 120 GB Platte von Seagate genommen.

Als erstes beginnen wir damit, alle Aufkleber auf der Vorderseite zu entfernen…

Festplatte ohne Aufkleber

Damit wir nun die Festplatte öffnen können (sollte möglichst im Bad geschehen, nachdem man geduscht hat und die Wände ein wenig Angeschlagen sind, denn dann ist der meiste Staub aus der Luft auf den Boden gesunken) sollten wir uns erst einmal Vorbereiten:

Passenden Schraubendreher holen
Eine Tupperdose etc., groß genug um die Festplatte darin aufzubewahren
Ein Gerät mit dem man die Metallschale zerschneiden kann (Ich habe es mit der Laubsäge und Metallblättern gemacht)
Plexiglasplatte

Nachdem wir dies dann alles bereitgestellt haben, können wir alle Schrauben der Platte abschrauben und den Deckel abnehmen und dann SOFORT die Platte in die Tupperdose verfrachten.

Bei mir sieht das dann so aus:

Geöffnete Festplatzte in Tupperdose

Jetzt können wir den Deckel bearbeiten. Er sieht bei mir so aus:

Deckel der Festplatte oben Deckel der Festplatte unten

Als erstes Zeichnen wir die Umrisse der Plexiglasplatte auf den Deckel:
Dann zeichnen wir noch einen Rand. Dazu gehen wir nach innen ca. 5mm (Vom angezeichneten Rand der Plexiglasplatte). Das sollte dann etwa so aussehen. (Habe schon angefangen zu sägen)

Plexiglasplatte abmessen Plexiglasplatte anzeichnen

Nachdem dann alles ausgesägt ist (dauert mit der Laubsäge etwas) sollte es dann so aussehen:

Festplattendeckel ausgesägt

Damit wir die Platte auch im Dunkeln sehen, bauen wir noch 2 weiße 3mm LEDs ein mit passenden Vorwiderständen. Ich denke die Schritte verstehen sich von selbst. Also jetzt nur die Bilder:

Kabeldurchführung für LED LED mit Vorwiderständen Montierte LED im Festplattendeckel

Wenn dann alles soweit fertig ist, können wir die Plexiglasplatte einkleben (vorher erst mit Isopropanol oder ähnlichem Fett und Schmutz entfernen) und ringsherum Kleber drauf, damit auch ja kein Fleck ohne Kleber bleibt, wodurch später Staub in die Platte dringen könnte.

UHU Alleskleber

Und fertig getrocknet:

Festplattendeckel mit Plexiglasplatte verklebt

Dann wieder alles zusammengebaut:

Und am PC überprüfen ob diese noch läuft (Bei mir läuft sie jedenfalls):

Funktionscheck am PC

Der Datenkopf huscht extrem schnell von einer Stelle zur anderen, deswegen lässt sich Dieser nur schwer Filmen aber ein unglaublicher Effekt, besonders wenn es beleuchtet ist.
Allerdings sollte man keine wertvollen Daten mehr auf der Platte speichern!

So weitere Bilder von der fertigen Festplatte im Gehäuse:

Festplatte mit Seitenfenster in externes Gehäuse Seitenfenster für Festplatte

Zum Schluss noch ein Video:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.